Seminare


termine

BIK-Seminar 9030/1

Vergaberecht für Krankenhäuser: Anwendung der Unterschwellenvergabeordnung (UVgO)

Termin: Dienstag, 03.07.2018 (09:30 - 16:30 Uhr) in München (BAQ - Bay. Arbeitsgemeinschaft für Qualitätssicherung)
Anfahrtsbeschreibung

Verfügbarkeit: Freie Plätze verfügbar | Für das Seminar anmelden
Inhalt:

Dieses Seminar vermittelt die rechtssichere Anwendung der neuen Unterschwellenvergabeordnung (UVgO) für Krankenhäuser.
Zunächst wird analysiert, ob die Unterschwellenordnung überhaupt für Krankenhäuser anzuwenden ist und welche Vorteile eine „freiwillige“ Anwendung der Unterschwellenvergabeordnung bringt.

Anhand von Praxisbeispielen erläutert der Referent, wie Krankenhäuser vergaberechtliche Fehler vermeiden und Spielräume effektiv nutzen können. Dadurch werden Beschaffungsvorgänge unterhalb und ab Erreichen der EU-Schwellenwerte vereinheitlicht sowie Fördermittel vor Rückforderungen geschützt. Ziel des Seminars ist, dass die Krankenhäuser zukünftig Liefer- und Dienstleistungen noch effektiver beschaffen können. Insbesondere wird auf den Umgang mit Rahmenvereinbarungen und Einkaufsgemeinschaften eingegangen.

Die Inhalte im Einzelnen:

Einführung in das Vergaberecht

  • Systematischer Überblick
  • Die aktuellen Vergabe- und Vertragsordnungen (VgV und UVgO)
  • Herausforderungen der eVergabe
  • Die häufigsten Vergabefehler
  •  Vorsicht bei geförderten Maßnahmen
  • Dokumentationspflichten und Vergabevermerk

Vorbereitung des Vergabeverfahrens

  • Ordnungsgemäße Kostenschätzung
  • Anforderungen an die Leistungsbeschreibung
  • Die Beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb
  • Die neue Verhandlungsvergabe (ehemals „freihändige Vergabe“)
  • Eignungskriterien, Mindestanforderungen und Eignungsnachweise
  • Die Einheitlichen Europäischen Eigenerklärung unterhalb der EU-Schwellenwerte
  • Neue Gestaltungsspielräume bei Zuschlagskriterien und deren Gewichtung
  • Der hohe Nutzen von Rahmenvereinbarungen und Einkaufsgemeinschaften

Die Prüfung und Wertung der Angebote

  • Das Nachfordern fehlender Unterlagen
  • Die Eignungsprüfung
  • Die Ermittlung des wirtschaftlichsten Angebots
  • Die Prüfung von unangemessen niedrigen und hohen Angeboten
  • Wesentliche Vertragsänderungen – Was nun?

Die Bayerische Krankenhausgesellschaft veröffentlichte in ihren Mitteilungen Nr. 17/2017 - 122 vom 19.04.2017 den Artikel der Stabsstelle II – Recht:
„Einhaltung des Vergaberechts durch die Krankenhäuser – EU-Kommission untersucht das Vergabewesen im Gesundheitsbereich“.

Referenten

Tobias Osseforth
Mag. rer. publ.
Rechtsanwalt und Partner, Fachanwalt für Vergaberecht
Lutz | Abel Rechtsanwalts GmbH, München

Zielgruppe

Klinikleitung, Krankenhausbeschäftigte der Abteilungen Einkauf und Recht und weitere Interessierte, die mit Beschaffungsmaßnahmen (Liefer- und Dienstleistungen) befasst sind

Preis:

289,00 Euro inkl.19% MwSt.
(inkl. Seminarunterlagen, Teilnahmebescheinigung, Tagungsgetränke, Pausensnack und Mittagessen mit einem Softgetränk)